Schnarchtherapie · Schnarchen · Schnarchen behandeln · Schlafuntersuchung · ruhiger Schlaf · HNO · Atmung · ruhige Atmung
images/kopfbild0002.png

Schnarchtherapie

Allgemein

Das Schnarchen kann grundsätzlich in risikoreiches und risikoarmes Schnarchen unterteilt werden.
Beim risikoarmem Schnarchen handelt es sich lediglich um Vibrationen, welche Geräusche verursachen, die jedoch ohne krankhaften Wert sind.
Unter risikoreichem Schnarchen versteht man Atmungsstörungen, welche neben dem Geräusch auch beispielsweise Atempausen beinhalten können.

Diagnostik: 

Am Anfang steht die Befragung (Anamnese) des Patienten und die Nutzung von speziellen Fragebögen (z.B. ESS). Anschliessend erfolgt eine endoskopische Untersuchung der oberen Atemwege (Nase, Rachen und Kehlkopf). In manchen Fällen ist die Untersuchung auch in einem künstlichen Schlaf notwendig oder hilfreich.
Bei Verdacht auf ein Schlafaussetzer-Syndrom erfolgt eine schlafmedizinische Untersuchung. Diese Untersuchung kann ambulant durchgeführt werden.

Therapie:

Da Schnarchen und Aussetzer an verschiedenen Orten entstehen können, ist die Therapie entsprechend vielfältig.images/rtemagicc_20107_se_dentist_flyer_page_2_image_0004.png
Prinzipiell unterscheidet man konservative und operative Therapiemethoden.
Bei den konservativen Methoden gibt es einerseits Beatmungs- und Lagerungshilfen sowie Zahnschienen, die den Unterkiefer im Schlaf vorne halten.
1. Nase: Bei eingeschränkter Nasenatmung kann eine Verbesserung über einen Lasereingriff an den Nasenmuscheln oder eine Korrektur der Nasenscheidewand, hilfreich sein.
2. Rachen: Eine Verödung im Bereich von großen Mandeln oder einem großen Zungengrund und Schleimhautreduktionen bei langem Zäpfchen und Gaumensegel kann vielen Patienten helfen.

Für die Entscheidung welche Therapie für Sie am sinnvollsten ist, sollten Sie einen hiermit erfahrenen HNO-Facharzt konsultieren.

 

News

Zweigpraxis Luckenwalde

13.09.2017 - Kassenärztliche Vereinigung lehnt Kassenabrechnung ab. ...

Lexikon

Mittelohrentzündung

Die Mittelohrentzündung bezeichnet den Infekt der Mittelohrhöhle oder auch Paukenhöhle, welche nach ...