LASER-Chirurgie · Laserbehandlung · Nasenchirurgie · Rachenchirurgie · Kehlkopfchirurgie · Leberfleckentfernung · Medizin mit Laser · HNO Medizin
images/kopfbildlaser1.png

LASER-Chirurgieimages/fotolia_60284841_laser.png

Behandlungsbereiche


Der LASER wird heute gerne im Bereich der Kopf- und Halschirurgie eingesetzt, da er neben schneidenden Eigenschaften gleichzeitig auch eine blutstillende Wirkung hat.
Wir verwenden vorwiegend einen Dioden-Laser, womit gerade im Schleimhautbereich sehr gute Resultate erzielt werden können.
Häufig sind die Wundflächen kleiner und die Heilung schneller als bei konventionellen Methoden. Einige Eingriffe können auch in lokaler Betäubung, anstatt einer Vollnarkose, durchgeführt werden.

Nasenchirurgie:

Die Nasenatmung kann sehr gut durch eine laserchirurgische Abtragung des Muschelgewebes und auch bei knorpeligen Veränderung an der Nasenscheidewand verbessert werden.

Rachenchirugie:

Überschüssige Schleimhaut am Zäpfchen und Gaumen kann gut durch den LASER reduziert werden, zum Beispiel zur Schnarchreduktion.
Auch die Verkleinerung der Gaumen-Mandeln (Tonsillotomie) ist gut mit dem LASER möglich.

Kehlkopfchirurgie:

Sowohl knotige Veränderungen (wie etwa Schreiknötchen), als auch Flüssigkeitseinlagerungen (Ödeme) an den Stimmlippen können sehr gut mit dem LASER reduziert werden.

Haut:

Oberflächliche Hautveränderungen, vor allem Blutschwämmchen (Hämangiome), können schonend behandelt werden.

 

News

Wahl-Leistungen

07.09.2018 - ...

Lexikon

Hyposensibilisierung

Die Saisonalen Allergien stellen einen großteil der Allergischen Beschwerden dar. Häufig wird ...